Wenn Sie in einer niedergelassenen Praxis Einzel- oder Gruppenpsychotherapie in Anspruch nehmen, finden Sie drei Abrechnungsformen vor:

A) Als Privatpatient stellt Ihnen der/die PsychotherapeutIn eine Rechnung aus. Es braucht keine krankheitswertige psychische Störung diagnostiziert werden.

B) Psychotherapie als Sachleistung (volkstümlich: "auf Krankenschein"): der/die PsychotherapeutIn rechnet seine/ihre Leistungen über die OÖGP mit Ihrer Krankenkasse ab. Derzeit bestehen Verträge der OÖGP mit folgenden Kassen: GKK, SVA, SVB, BVA und VAEB. Bei Ihnen muss eine krankheitswertige psychische Störung diagnostiziert werden, Sie müssen vor der zweiten Stunde eine Arztbestätigung bringen, dass kein organisches Leiden vorliegt. Der/die PsychotherapeutIn darf keine Zuzahlung verlangen. Als Versicherte/r der SV der Bauern bezahlen Sie den 20%-igen Selbstbehalt beim/bei der PsychotherapeutIn.

C) Zuschusstherapie: der/die PsychotherapeutIn stellt Ihnen eine Honorarnote aus. Wenn Sie diese bezahlt haben, sich vor der zweiten Stunde eine Arztbestätigung geholt haben, dass kein organisches Leiden vorliegt und Sie vor der 11. Stunde gemeinsam mit Ihrem/Ihrer PsychotherapeutIn den "Bewilligungsantrag" ausgefüllt und unterschrieben bei Ihrer Krankenkasse eingereicht haben, bekommen Sie die unten angeführten Kostenzuschüsse refundiert.

Ein kleiner Auszug der derzeit möglichen Zuschüsse bzw. Kostenübernahmen im Rahmen psychotherapeutischer Behandlung

  • OÖGKK: Zuschuss zu Krankenbehandlungen bei PsychotherapeutInnen in freier Praxis, Refundierung von € 21,80- je Einheit
  • BVA: Zuschuss von € 40,- je Einheit Einzelpsychotherapie
  • Krankenfürsorge der Landes- und Gemeindebediensteten, Magistratskrankenfürsorgen Linz, Steyr, Wels: Refundierung von € 54,- je Einheit
  • LKUF refundiert € 47,70 für 50 Minuten Einzeltherapie und € 14,40 für 90 Minuten Gruppenpsychotherapie
  • Im Rahmen des ÖGB-Sicherheitspaketes erhalten Mitglieder des ÖGB, GPA im Falle von Mobbing, Belästigung und Diskriminierung am Arbeitsplatz Unterstützung - nähere Auskünfte siehe ÖGB bzw. GPA
  • Krisenintervention – Soforthilfe im Kriseninterventionszentrum der pro mente OÖ in Linz, Hessenplatz – Tel. 0732/2177 sowie über den Psychosozialen Notdienst der pro mente OÖ unter 0732/651015 (rund um die Uhr) - pro mente OÖ
  • Merkur Gesundheits-Versicherung „Sanfte Medizin-care for you“ – Tel. 0800-206080 – www.merkur.at
  • Sozialministeriumsservice (ehemals Bundessozialamt) Psychotherapie für Opfer – Opferbegleitung für Missbrauchsopfer -

Trans Austria – Öst. Gesellschaft für Transidentität

Die Beratungsstelle für Transidente Personen und deren Angehörigen sowie Intersexuellen Menschen. Selbsthilfe (Einzel oder Gruppen in ganz Österreich), Peer  to  Peer Beratung

Psychotherapeutisches Gruppenangebot, Vermittlung von Einzeltherapieplätzen (zu Kassenplätzen bzw. günstigen Tarifen), Rechtsberatung, Unterstützung bei Jobproblemen (z.B. Mobbing), Vorträge (z.B. Schulen, etc.)

Tel: 0664/48 61 045 (Mo – Fr) 9 – 16 h

Email:  <mailto:office@trans-austria.org> office@trans-austria.org

Website:  <http://www.trans-austria.org/> www.trans-austria.org